Koppel-/Entkoppelnetzwerk (CDN) Typen S / RJ45-S / USB / Firewire / HDMI

For immunity testing according to IEC/EN 61000-4-6

For coupling and decoupling of interference signals on screened lines CDN S-Types are used. Despite the variety of connectors the interference signal is in all cases coupled to the cable shield via a 100 Ω resistor. A device for direct coupling is also available (without decoupling network).
TECHNISCHE DATEN:
Typ CDN S1 CDN S2 CDN S4 CDN S8 CDN S9 CDN S15 CDN S25
Frequenzbereich (RF In) 150 kHz – 230 MHz
Nennleistung (RF In) 6 W (dauerhaft)
Maximale Eingangsspannung AC 150 V
Maximale Eingangsspannung DC 200 V
Strombelastbarkeit (AE – EUT) 1.5 A
Anschlüsse BNC XLR 5-polig XLR 8-polig
Mini-DIN
9-polig
Sub-D
15-polig
Sub-D
25-polig Sub-D
TECHNISCHE DATEN:
Typ USB-C USB-P HDMI Firewire USB-3.0 RJ45-S (für 1 GBit/s)
Frequenzbereich (RF In) (10 kHz) 150 kHz – 230 MHz
Nennleistung (RF In) 6 W (durchgehend)
Maximale Eingangsspannung AC 100 V
Maximale Eingangsspannung DC 150 V
Strombelastbarkeit (AE – EUT) 0.5 A 0.9 A 1.0 A (PoE)
Anschlüsse EUT: USB-B AE: USB-A EUT: USB-A AE: USB-B HDMI
19-polig
Firewire
6-polig
USB-3.0 Shielded RJ45 jack

 

DIREKTES EINSPEISEGERÄT, S-DIR
100 Ω-Anschluss für RF-Störungen 150 kHz – 230 MHz
Beschreibung:
Das vom Prüfgenerator kommende Störsignal wird über einen 100 Ω-Widerstand auf geschirmte und koaxiale Kabel eingespeist (auch wenn die Abschirmung ungeerdet oder nur an einem Ende geerdet ist). Zwischen dem Hilfsgerät (AE) und dem Einspeisepunkt ist eine Entkopplungsschaltung so nahe wie möglich am Einspeisepunkt vorzusehen. Um die Entkopplung zu erhöhen und die Schaltung zu stabilisieren, ist eine Masseverbindung von der Abschirmung des Eingangsanschlusses der Direkteinspeisungseinrichtung zur Massebezugsebene herzustellen.
Technische Daten:
Frequenzbereich (RF In) 150 kHz – 230 MHz
Gleichtaktimpedanz (IN/OUT) 100 Ω
Nennleistung (RF In) 6 W (dauerhaft)
Anschluss Out Krokodilklemme; max. Kabeldurchmesser 30 mm
Anschluss In BNC
BESTELLINFORMATIONEN:
Typ Beschreibung
S1 BNC, 150 kHz – 230 MHz
S1-N BNC, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
S1/75 75Ω, BNC, 150 kHz – 230 MHz
S2 XLR, 150 kHz – 230 MHz
S2-N XLR, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
S3-N XLR, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
S4 5-polig XLR, 150 kHz – 230 MHz
S8 8-polig Mini-DIN, 150 kHz – 230 MHz
S8-N 8-polig Mini Sub-D, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
S9 9-polig Sub-D, 150 kHz – 230 MHz
S9-N 9-polig Sub-D, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
S15 15-polig Sub-D, 150 kHz – 230 MHz
S25 25-polig Sub-D, 150 kHz – 230 MHz
USB-C EUT: USB-B, AE: USB-A, 150 kHz – 230 MHz
USB-C-N EUT: USB-B, AE: USB-A, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
USB-P EUT: USB-A, AE: USB-B, 150 kHz – 230 MHz
USB-P-N EUT: USB-A, AE: USB-B, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
USB-3.0 EUT: USB-A, AE: USB-A, 150 kHz – 230 MHz
USB-3.0-N EUT: USB-B, AE: USB-A, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
USB-3.X-C EUT: USB-C, AE: USB-C, 150 kHz – 230 MHz
RJ45-S Abgeschirmt, 150 kHz – 230 MHz
RJ45-S-N Abgeschirmt RJ45, 10 kHz – 230 MHz (NAMUR)
FIREWIRE 6-polige IEEE 1394-Buchse, 150 kHz – 230 MHz
HDMI 19-polige HDMI 1.3-Buchse, 150 kHz – 230 MHz
KAL-ANG Montagewinkel für Kalibrieradapter inkl. 50/150 Ohm Adapter und 50 Ohm Abschluss
S-DIR Gerät für Direkteinspritzung; 100 Ohm; Krokodilklemme; inklusive Kalibrierungsadapter

STÖRFESTIGKEITSPRÜFUNG:
CDNs sind aus Gründen der Reproduzierbarkeit der Prüfung und des Schutzes der Hilfsgeräte (AE) die bevorzugten Kopplungs- und Entkopplungseinrichtungen. CDNs müssen zur angemessenen Einkopplung des Störsignals in die verschiedenen an das zu prüfende Gerät (EUT) angeschlossenen Kabel und zur Verhinderung der Beeinflussung anderer, nicht zu prüfender Geräte, Ausrüstungen und Systeme durch angelegte Prüfsignale verwendet werden.

EMISSIONSPRÜFUNG:
Einige ausgewählte CDNs erfüllen die Anforderungen von CISPR 15 und CISPR 22 für die Emissionsprüfung im erweiterten Frequenzbereich von 80 MHz bis 300 MHz. Zusammen mit der Gleichtaktimpedanz wird bei diesen CDNs eine Kurve des Spannungsteilungsfaktors über den Frequenzbereich bis 300 MHz mitgeliefert. Derzeit erfüllen die Typen CDN-AF2, CDN-T2, CDN-M2, CDN-M3 und CDN-M2+3 die Anforderungen von CISPR 15 / CISPR 22.

KALIBRIERUNG:
Um ein CDN zu kalibrieren, benötigen Sie:
– einen speziellen Kalibrierungsadapter
– Montagewinkel
– 150 Ω-auf-50 Ω-Adapter
Für das erste CDN müssen ein Montagebügel und ein 150 Ω auf 50 Ω Adapter erworben werden. Für jedes weitere CDN muss nur ein spezifischer Kalibrierungsadapter erworben werden.

Menü

Copyrighted Image